Ich denke es dauert nun nicht mehr lange

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • In Eichstätt auf der ehemaligen Bergrennstrecke haben sie jetzt brutal durchgegriffen. Dort haben sie jetzt Fahrbahnteiler mit Warnbaken vor, in und nach der dortigen Applauskurve anscheinend auf Dauer montiert. Die sehen so aus (Beispiel):

      Fahrbahteiler.jpg

      Da die Fahrbahn nur 2-spurig ist, sind das echte Schräglagen-Verhinderer.

      Gruß, Sigi
      (Mein Bike hat RVDP. Real Visceral Driving Pleasure.) Revidiert: Muss jetzt auch mit ABS
      Bekennender Langhuber.
      Als Rennfahrer fände ich Windschatten Sch....! Warum ? - Weil dann mindestens einer vor mir ist.
    • Am Samstag sind wir von oben den Berg gefahren. Natürlich wieder von 2 Rossi Verschnitten völlig krank überholt worden. In Würgau sind wir im Biergarten der Brauerei eingekehrt und 15min später ging die Feuersirene los kurz darauf Sanka und Polizei.
    • Hallo,
      hin und wieder liegt der EB auf meinem Weg.
      Eine Geschwindigkeitsbegrenzung halte ich unter den gegebenen Umständen für richtig. Allerdings fühlen sich leider diejenigen, für die sie eigentlich eingerichtet wurde, nicht angesprochen.
      Würde der EB für Motorradfahrer generell gesperrt, wäre ich richtig sauer. Denn ich gehöre nicht zu den Randgruppen würde damit in einen Topf geschmissen. Das ist ungerecht. Wegen ein paar weniger müssten viele leiden.

      Es müsste halt permanent gestoppt werden. Bringt doch ne Menge Geld und Fahrverbote.
      Würde mich nicht wundern, wenn wir eines Tages eine automatische Geschwindigkeitsmessstelle dort vorfinden werden.

      Das selbe Problem wird auch den Ellerer Berg betreffen.

      Schade, dass uns die "normale" Fahrfreude vermiest wird.

      Gruß Oliver
    • Ich habe mit einer Sperrrung solcher Strecken überhaupt kein Problem. Ich fahre dort schon aus Prinzip nicht. (Selbsschutz um den Vollpfosten jaaaa nicht in die Quere zu kommen).

      Manche kappieren es einfach nicht und dann muss eben der Gesetzgeber eingreifen um diese Personen vor sich selber zu schützen.

      Grüßla
      Oliver
      Allzeit unfallfreies Biken.
    • hatte ich mir auch so gedacht, als ich da am Wochenende lang bin und mit Entsetzen feststellen musste, das da durchgängig nur noch 50 erlaubt sind :S . Was kommt danach? 30?
      Wie Daniel schon schrieb, wegen Bundesstrasse und so, können die wohl die Strecke nicht sperren, zumal das auch die Umgehung zur BAB ist, wenn die mal gesperrt ist.
      Ich denke es ist eine Frage der Zeit, bis die Strecke so verbaut wird, wie z. B. bei Eichstätt. Eigentlich schade...ich mag den Würgi....
    • nairolF schrieb:

      Flying-Eagle schrieb:

      Ich habe mit einer Sperrrung solcher Strecken überhaupt kein Problem.
      Ich schon.Denn jede Sperrung ist letztlich eine Verlagerung der Problematik und führt damit zwangsläufig auf anderen Strecken auch zu verstärkten Problemen.
      Ein Teufelskreis.
      Leider hat nairolF und Flying- Eagle recht.
      Streckensperrung bringt nix, die Probleme werden nur auf andere Strecken verlagert.

      Des Problem am Würgi sind die Leute, die dort hinfahren und Stundenlang rauf runterfahren die 3 Kurven. Jetzt haben Sie letztes oder vorletztes Jahr den Parkplatz weggerissen um des Wenden und treffen zu erschweren. Jetzt stehen Sie dafür an der Einmündung auf der Landstrasse links, wenn man vom Berg raufkommt. Oder in irgendwelchen Feldwegen oder Abzweigen von der B22 auf die Felder.
      Ich meide die Strecke eigentlich auch, aber ab und zu fährt man Ihn halt dann doch. :sabber: :laugh:
      Falls jemand einen Tipp haben will für das fahren am Wochenende am Würgauer ohne Verkehr! :frech: :laugh:
      Sind letztes Jahr ne Thüringen Tour gefahren mit anfahrt durch die Fränkische. Gegen 9 Uhr war der Würgauer verkehrsfrei und Menschenleer. :laugh: :spass: :laugh:

      Des Letzte mal wo ich den Würgauer Berg fuhr, dachte ich mein Schwein pfeift. Die neue Unsitte der Leute scheint zu sein, dass Sie jetzt nicht mehr komplett den Berg runter bis Würgau fahren, sondern wenden teilweise direkt nach den 3 intressanten Kurven auf der B22 und fahren die 3 Kurven den Berg wieder hoch. :nono: :boese03:

      Und FACEBOOK hat des ganze jetzt noch um ne ganze Ecke verschlimmert!!! Bin letztens über eine Seite dort gestolpert, nennt sich Spotted Würgauerberg.
      Dort stellt ein Fotograf Hobby oder Beruflicher weiß ich nicht, professionell gemachte Fotos mit einer Spiegelreflex auf die Seite! Teilweise mit Kennzeichen.
      Der postet auf seiner Facebookseite wann er dort ist. 1 oder 2 Autos sind auch abgebildet in der FotoCollage.

      @Stevie: Na vielleicht wie in Glashütte, jede Kurve 30 Km/h und der Rest 50 Km/h.

      Wir werden merken, was sich die Behörden einfallen lassen. Da es letztes WE ja 3 Unfälle gegeben hat, werden die Bestimmt irgendwelche Maßnahmen ergreifen.
      Wie immer diese ausser verstärkte Kontrollen, Blitzer usw. aussehen werde.

      Gruß Gixxer1999 :wink2:
      Ich habe das Teufelchen :evil: im Blut, das Engelchen :saint: im Herzen und den absoluten Wahnsinn im Kopf. 8o :balla: :crazy2: :schraube: ;D
    • Am bevorstehenden Wochenende wird die diesjährige Tourist Trophy auf der Isle of Man gestartet. Ich empfehle den Vollpfosten, die dafür verantwortlich sind, dass es immer mehr Streckensperrungen gibt und die den Ruf der Motorradfahrer nachhaltig ruinieren, doch bitte dort zu starten. Dort können sie dann ihr unglaubliches Fahrkönnen demonstrieren und sind auf öffentlichen Straßen mit Vollspeed ohne Gegenverkehr unterwegs. Aber,......dafür braucht man halt Eier.

      By the way....ich glaube an Darwin,....im Grundprinzip...... :pfeif: :pfeif: :pfeif:

      Gruß, Sigi
      (Mein Bike hat RVDP. Real Visceral Driving Pleasure.) Revidiert: Muss jetzt auch mit ABS
      Bekennender Langhuber.
      Als Rennfahrer fände ich Windschatten Sch....! Warum ? - Weil dann mindestens einer vor mir ist.
    • laß den kids doch ihren spielplatz am sonntag, irgendwo müssen sie´s doch lernen. vielleicht sollte man den würgauer berg sonntags von 15 bis 18 uhr für der anderen verkehr sperren, dann wären alle zufrieden. ein paar lärmschutzwände, ein bis zwei sancars als streckenposten und eine heli auf abruf.
      war gestern nachmittag mal wieder in der fränkischen, 8 mopeds bei der kathi und eine isetta, würgau und tiefenellern und glashütten hatte ich für mich alleine, überhaupt sehr wenige unterwegs, insgesamt vielleicht 10 oder 12 mopeds gesehen.
    • Na toll.....
      Nicht, dass ich da jetzt nicht mehr fahren darf....
      Das wäre mir egal.
      Aber jetzt suchen sie sich den nächsten Berg.... und soooo viele haben wir davon auch nicht.

      ...und wenn der letzte Berg gesperrt ist, werden die Helden vielleicht merken, dass man Stimmbandreizung bekommt, wenn man auf dem Fahrrad Motorengeräusche nachahmen muss...
      Gruss, Floh

      Siegen, stürzen oder Defekt vortäuschen - kann ich!

      It's not the speed that kills. It's the sudden stop.
    • jochen schrieb:

      ...da ist es schon
      Hab schon gedacht das kommt gar nicht mehr ... die ham sich viel Zeit damit gelassen. Wundern tut mich das nicht, dass der jetzt dicht ist.

      nairolF schrieb:

      Na toll.....
      Nicht, dass ich da jetzt nicht mehr fahren darf....
      Das wäre mir egal.
      Aber jetzt suchen sie sich den nächsten Berg.... und soooo viele haben wir davon auch nicht.

      ...und wenn der letzte Berg gesperrt ist, werden die Helden vielleicht merken, dass man Stimmbandreizung bekommt, wenn man auf dem Fahrrad Motorengeräusche nachahmen muss...
      Seh ich auch so. Bin da nur durch, wenn es ohnehin auf dem Weg lag. Und das war meist auch nicht am Wochenende.
      @Flo: Der modifizierte Indianerspruch ist gut :thumbsup:
    • "...Der Unfallschwerpunkt beschäftigt seit Jahren die staatlichen Stellen, jetzt zieht Landrat Johann Kalb die letzte Konsequenz: Der Würgauer Berg ist für Biker an Wochenenden und an Feiertagen dicht. Verschiedene Maßnahmen, wie zum Beispiel ein Tempolimit, hätten nicht den erhofften Erfolg gebracht, weitere schlimme Unfälle zu verhindern. Deshalb stellt das staatliche Bauamt Bamberg in den kommenden Wochen Schilder für die Sperrung auf.
      Die Hoffnung des Landratsamtes: Keine schweren Motorradunfälle mehr am Würgauer Berg. Eine Umleitung für Biker gibt es über Kübelstein, Ludwag Und Zeckendorf. Das Pilotprojekt der Sperrung läuft bis Ende 2018." (Biker müssen draussen bleiben - infranken.de - 23.08.2017)
      Wenn Gott wollte, dass Moppeds sauber sind dann würde es Pril regnen!
    • WalterS schrieb:

      Jungs.......geht auf die Rennstrecke.
      Der Spruch geht mir schon ein wenig auf die Nerven.
      Selbst wenn ich wollte, könnte ich nicht.
      Zum einen, was gibt es denn an Rennstrecken? Hier das nächste ist wohl Hockenheim.
      Dann kommst du quasi nur mit einem Veranstalter auf die Rennstrecke. Das musst du dann im Dezember schon wissen, dass du im August fahren willst, denn sonst ist der Event ausgebucht. Gelegentlich auch 2 Tage nach dem Veröffentlichen der Termine.
      Zudem gibt es auf Strecken wie Sachsenring Lärmkontingente. Da bekommt manch Supersportler mit Serienauspuff Probleme wegen der Lautstärke.
      Und wenn wir mal über die Kosten reden: Mit rund 1000€ für ein Wochenende musst du kalkulieren. Davon allein 450€ Teilnahmegebühr.

      Letztlich ist "geht auf die Rennstrecke" eine nicht erfüllbare Forderung.
      Das können nur wenige machen und die müssen sich es auch leisten können.
      Gruss, Floh

      Siegen, stürzen oder Defekt vortäuschen - kann ich!

      It's not the speed that kills. It's the sudden stop.
    • nairolF schrieb:

      WalterS schrieb:

      Jungs.......geht auf die Rennstrecke.
      Der Spruch geht mir schon ein wenig auf die Nerven.Selbst wenn ich wollte, könnte ich nicht.
      Zum einen, was gibt es denn an Rennstrecken? Hier das nächste ist wohl Hockenheim.
      Dann kommst du quasi nur mit einem Veranstalter auf die Rennstrecke. Das musst du dann im Dezember schon wissen, dass du im August fahren willst, denn sonst ist der Event ausgebucht. Gelegentlich auch 2 Tage nach dem Veröffentlichen der Termine.
      Zudem gibt es auf Strecken wie Sachsenring Lärmkontingente. Da bekommt manch Supersportler mit Serienauspuff Probleme wegen der Lautstärke.
      Und wenn wir mal über die Kosten reden: Mit rund 1000€ für ein Wochenende musst du kalkulieren. Davon allein 450€ Teilnahmegebühr.

      Letztlich ist "geht auf die Rennstrecke" eine nicht erfüllbare Forderung.
      Das können nur wenige machen und die müssen sich es auch leisten können.
      Hallo FLOH,

      JAMMER JAMMER - dir ist es also lieber das Leben und die Gesundheit anderer Verkehrsteilnehmer zu gefährten. Anscheinend sind dir 1000€ wichtiger als die Gesundheit anderer MENSCHEN.
      ARMES DEUTSCHLAND.

      Ich finde es richtig die Strecke zu sperren. Nicht um die Rennfahrer vor sich selbst zu stützen, sondern um die 'normalen' Verkehrsteilnehmer zu schützen.

      In 3,5h ab Nbg. gibt es die Rennstrecke in Most/CZ - zu vernünftigen Preisen.
      Allzeit unfallfreies Biken.