Geschwindigkeitbeschränkung NUR FÜR Motorräder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Geschwindigkeitbeschränkung NUR FÜR Motorräder

      Die Schwaben haben sich mal was neues einfallen lassen: Im Lautertal werden jetzt Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgestellt, die NUR die Motorraffahrer betreffen.
      Die restlichen Verkehrsteilnehmer sind davon ausgenommen.
      Die Beschränkung soll 500m vor und 500m nach Ortschaften gelten.
      Siehe hier: swp.de/suedwesten/landkreise/a…ue-antwort_-26821236.html

      Immerhin haben wir dann da einmal die Chance, auf der Landstrasse von einem LKW überholt zu werden. :thumbsup:

      Hoffen wir, dass dies keine Schule macht - das Lautertal ist ja noch weit genug weg.
      Im Zweifelsfall könnte es immer noch schlimmer kommen - z.B. so wie in dem Video hier:

    • Erste Gegenmaßnahme: alle Motorradfahrer halten sich dran. Ganz korrekt. Dafür wird jeder gefährliche Überholvorgang von anderen Verkehrsteilnehmern rigoros zur Anzeige gebracht.
      Die vom nachfahren und angezeigt werden genervten werden dem Landkreis den Zahn dann schnell ziehen...

      MfG Jens
      Niemand steht über dir - aber auch niemand steht dir bei.
      Das ist ein hoher Preis, doch dafür bist du frei.
      Du bist niemands Herr und niemands Untertan,
      Einhandsegler auf dem Ozean.
    • Deguello schrieb:

      ....oder einen oder zwei Gänge niedriger fahren. Ist bei 50km/h!!! dann halt länger laut. :wink2: :wink2: :wink2:
      Und was dann? Dann sind die 50 Schilder irgendwann weg und auf der gesamten Strecke ein Fahrverbot für Motorräder.
      Die paar die so trotzig denken und handeln, haben zb allen anderen das Fahrverbot am Würgauer eingebrockt.
      Gruß Duc

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt....
    • Oh, da habe ich anscheinend vergessen, deutlicher auf den Sarkasmus hinzuweisen. Mir ist das sowieso egal. Ich habe im Kopf eine Red-Aerea/Track-List von Strecken und Gegenden, welche ich versuche tunlichst zu meiden. Ich bin kein Herdentier.

      Gruß, Sigi
      Bekennender Langhuber.
      Als Rennfahrer fände ich Windschatten Sch....! Warum ? - Weil dann mindestens einer vor mir ist.
    • Die Krawallmacherei vor, in und aus Ortschaften raus ist natürlich auch mal von der medizinischen Seite zu betrachten:
      Die Generation der früheren Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist halt inzwischen erwachsen geworden. Die Symptome aber nicht verklungen, sondern teils noch verstärkt.
      Diese Verhaltensstörung führt natürlich dazu, dass sie mit ihren "Kracherln" intensiv auf sich aufmerksam machen müssen.
      Was liegt näher dran, als dies in und um Ortschaften herum zu tun, da sie in diesem Umfeld Aufmerksamkeit bekommen. Und die bekommen sie eben auch, in Form von Zorn und Wut der Anwohner, die an schönen Tagen diesen fürchterlichen Krach ertragen müssen und entsprechende Eingaben bei den Gemeindeverwaltungen machen. Dieses Problem haben aber inzwischen auch unsere Nachbarn in Österreich und Südtirol.
      Warum versucht man auch dort Streckensperrungen oder zumindest eingeschränktes Befahren zu erreichen?

      Unablässiger Krach und Lärm, aber auch extrem laute Beschallung mit Musik sind Mittel der Folter in Guantanamo gewesen.

      Klar gibt es auch bestimmte Fahrzeug-Typen, die mehr als andere eine solche Verkrampfung (Spastik) im Gehirn bewirken. Das machen aber auch bestimmte Videospiele, die sogar eine Warnung davor beinhalten!
      Genauso wie bei manchen Autofahrern, die ich aber der Einfachheit halber in der Betrachtung vernachlässige.

      Auch das Lebensumfeld spielt dabei eine Rolle. Zum Teil müssen solche Krawallmacher im Berufsleben buckeln und sich unterordnen und nutzen deshalb in der Freizeit ihr Bike, um sich zu profilieren nach dem Motto "Schau her, wer ich bin und was ich kann". Ob das Rasen oder Krawallmachen ist, die Ursachen sind meist die Gleichen.

      Oder betrachten wir mal die Gruppe der männlichen Muskelshirt- und Hoserl-Biker. Hauptsache Helm auf, damit das, was am wenigsten vorhanden ist, geschützt wird!
      Der Rest ist ja egal. Ich denke, auch dies ist Ausdruck einer Spastik im Zentralen Nervensystem, denn rational ist solches Verhalten ebenfalls nicht zu erklären.

      Eine Freundin von mir meinte auch mal, dieses Verhalten wäre nur Kompensation von Potenz-Problemen dieser männlichen Fahrer. Mag sein, zumindest bei Frauen kennt man solches Aufmerksamkeits-Fehlverhalten eher weniger. Kann aber auch damit zusammenhängen, dass der Anteil weiblicher Bikerinenn insgesamt weniger ist.

      Als halbwegs mittelmäßig intellektueller Biker versuche ich halt, in und um Ortschaften mit meiner Fahrweise "Schleichfahrt" zu wählen.

      Nix für Ungut! Allen ein unfall- und lärmfreies Fahren :P
    • Das ganze ist m.E armselig.
      Ich würde da mit Warnblinker und Tempo 30 durchfahren. Das sollten dann alle machen,gäbe dann natürlich den Superstau.
      Entweder alle 50 km/h oder keiner, hab keine Lust das mich so ein Trottel von Autofahrer von hinten abräumt :cursing:
      Wenn sie hinter dir stehen-gib Ihnen Schutz! Wenn Sie an deiner Seite stehen-erweise ihnen Respekt! Wenn sie gegen dich stehen- keine Gnade!
    • Hi Leuts,
      tja, ich fahre jetzt auch seit fast 32 Jahren Motorrad, laute Mopeds gab es schon immer, aber das heutzutage NEUE Motorräder, auch von BMW, einen derartigen Krach machen, ist für mich unverständlich. Wenn noch ein Doofkopf draufsitzt ist der Gau perfekt.
      Wo ich wohne, wird abgebogen, gnadenlos aufgerissen, nach 200m wieder abgebremst weil da ein Wald kommt, nach dem Wald 400m weiter, wieder gnadenlos aufgerissen.....
      wenn man das 200mal am Tag hört verstehe ich solche Vorschriften schon. Mich nervt das nämlich tierisch.

      Warum nehmen die Dödel nicht ihren Sportauspuff und Spaxen sich diesen auf ihren Zipfel, vielleicht geht das Vögeln dann besser oder LAUTER.

      Und die Autofahrer mit ihren Klappenauspuffanlagen nehme ich nicht aus. Das Zeug gehört verboten, aus ende, hat in EU nichts zu suchen. In eine 100.000.- Kiste noch einen 10.000.- Auspuff einzubauen... Ich würde die Karre auch Motorräder, einstampfen, die Rechnung samt Bussgeld von min. 10.000.- €, höhe des Bußgeldas richtet sich an Fahrzeugwert oder Jahresverdienst des Besitzers und da würde ich 25% ansetzen, an den Besitzer schicken. Wenn nicht bezahlt wird bleibt Führerschein in gewahrsam und schon wäre es leiser.

      Keine Schilder, keine Sperrungen wär doch Cool so.

      Also Meister oder Minister Andreas Scheuer, aber in dem Wort Minister, steckt das Wort Mini drin.... Es wird nix passieren, außer dämliche Schilder aufgestellt, warum machen die das???
      WEIL SIE NICHTS ANDERES KÖNNEN.

      Laut ist Cool....... oh mei ist des bleid.
      Grüße an alle Biker :wink2:
      Thomas

      Originelles Backzubehör gesucht, klick hier?? Anfertigung auch deiner Wünsche möglich.
    • Thomas schrieb:

      mit ihren Klappenauspuffanlagen nehme ich nicht aus
      Ich habe mich bei meiner Kiste von Anfang an GEGEN eine Klappenauspuffanlage entschieden. Beim Moped wie beim Auto.
      WARUM? Zum einen wohne ich sehr ruhig und habe keine Lust darauf, Stress mit meinen Nachbarn zu bekommen, wenn ich mal spät Nachts nach Hause komme. Zum anderen sehe ich nicht ein, ein Haufen Geld auszugeben, nur damit die Kiste lauter ist.
      Dafür muss ich mir zwar des öfteren anhören, dass meine Kiste wie eine "Nähmaschine" klingt - was mir ziemlich egal ist - denn in erster Linie will ich fahren und nicht bollern. Bei derartigen Kommentaren schalte ich meine Ohren einfach auf "Durchzug".

      Auch kann ich die Anwohner durchaus verstehen - wer möchte schon an einer gut befahrenen Motorradstrecke wohnen? Schon gar nicht am Ortsausgang, wo jeder (Motorrad wie Auto) das Gas aufreisst. Auf der anderen Seite: Wenn man sich ein günstiges Häuschen am Ortausgang zugelegt hat, dann sollte man auch wissen, dass die Fahrzeuge dort aus dem Ort herausbeschleunigen. Das ist das gleiche wie wenn man sich ein Haus neben einem Biergarten oder einer Kneipe (oder gar einer Autobahn) kauft und sich im nachhinein über den Krach beschwert.

      Was mich bei derartigen Dingen immer am meisten ärgert, ist dass die große (vernünftige) Mehrheit unter der Dummheit eine Minderheit leiden muss (Sperrungen etc).
    • Mir wird direkt schlecht bei so viel Selbstherrlichkeit, ich kauf mir doch kein Motorrad und beziehe die nahbaren mit ein, die Minute wo ich wegfahre oder komme bekommen die sowieso nicht mit, die kaufen sich doch auch keinen neuen Rasenmäher wegen mir.

      Es stört doch auch nicht der einzelne sondern alle, oder denkt jemand das wenn er an einer Terrasse mit besonders leisen Auspuff vorbei fährt ein Lob bekommt ? da kannst vorbei schieben und Opa Bernie wirft dir von der Schwarzwälder die Kirsche ins Auge.
      Auch verständlich wenn am Tag paar hundert Motorräder vorbei fahren. Früher als die Gummischuhe noch aus Holz waren gab es nun mal weniger verkehr und schon gar nicht soviel Motorräder.

      Nicht das der falsche Eindruck entsteht ich habe weder klappen Auspuff noch zu lauten dran , StVO konform eben wie der Großteil , die paar zu lauten sind nach meiner Meinung nur vorgeschoben, irgendwo muss man das ganze Thema ja anpacken.
    • mfs schrieb:

      Mir wird direkt schlecht bei so viel Selbstherrlichkeit, ich kauf mir doch kein Motorrad und beziehe die nahbaren mit ein, die Minute wo ich wegfahre oder komme bekommen die sowieso nicht mit, die kaufen sich doch auch keinen neuen Rasenmäher wegen mir.
      Das hat nix mit Selbstherrlichkeit zu tun. Da wo ich wohne, kann man nachts die Flöhe husten hören. Und eine Harley ist von sich aus schon nicht leise bzw. laut genug. Da muss die nicht noch lauter werden.
      Dazu kommt die Erfahrung von zahlreichen Probefahrten mit solchen Kisten, bei denen auch Mopeds mit Klappenauspuff dabei waren. Die haben da eine solche Automatik drin, dass die bis ca 60km/h die Klappen zumachen. Dann kommste in eine 30er-Zone und das Ding fängt plötzlich an zu brüllen, weil die Steuerung die Klappe aufgemacht hat. Über Sinn oder Unsinn dieser Technik und Klappensteuerung braucht man hier nicht zu diskutieren.
      Fest steht nur, dass wenn man Nachts so um 2 oder 3 heimkommt und das Dingens plötzlich zu brüllen anfängt man sich keine Freunde macht. Wenn ich da nicht wohnen würde, wäre mir das auch egal. Aber auf Dauer brauche ich keinen Stress in der Nachbarschaft.
      Ich hatte bereits schon eine längliche Diskussion mit einem Nachbarn, der meinte ich würde auch keine 30 Fahren (hatte Angst um seine freilaufende Katzen).
    • Ja gut da hast mich ja voll erwischt, war der Meinung das war auch nur so ein Polemik Beitrag, Vielleicht sollten die Erbauer des Gynäkologenstuhls aus Milwaukee sich nochmal über die Auspuffklappe machen wenn die so einfach bei 30Km/h aufmacht, man müsste ja sonst den Fahrer unterstellen das er einfach zu blöde zum schalten ist ?(
    • mfs schrieb:

      war der Meinung das war auch nur so ein Polemik Beitrag
      Auch wenn Du der Meinung bist, dass das nur "Polemik" ist, lass doch einfach das mit der "Selbstherrlichkeit" raus.

      mfs schrieb:

      Vielleicht sollten die Erbauer des Gynäkologenstuhls aus Milwaukee sich nochmal über die Auspuffklappe machen wenn die so einfach bei 30Km/h aufmacht
      Hehe, schon wieder erwischt:
      Die meisten Gynäkologenstühle aus Milwaukee (Den Begriff finde ich sehr passend :thumbsup: ) fahren hierzulande mit Klappenpuff von Jekyll & Hyde, Penzl, BSL, Kesstech. Diese Hersteller liefern ihre Steuerung für den Klappenpuff mit. Die meisten Stühle werden vom Erbauer EU-Konform geliefert und dann vom entsprechenden Besitzer "customized" bzw. noch vor Übernahme des Fahrzeugs von der Werkstatt des Verkäufers.
      Das ganze Thema Klappenauspuff ist also ein Sonderausstattungs- und Zubehörthema.
      Wann die Steuerungen die Klappe aufmachen hängt von Gang, Geschwindigkeit und Drehzahlen ab. Wie genau die das verwursten, weiss ich nicht. Ich bin auf jeden Fall das erste Mal bei ner Probefahrt das so'n Ding hatte, ganz schön erschrocken, als die Kiste in einer 30er Zone plötzlich losbrüllte.
    • kurventourer schrieb:

      ...Wann die Steuerungen die Klappe aufmachen hängt von Gang, Geschwindigkeit und Drehzahlen ab. Wie genau die das verwursten, weiss ich nicht...
      Muss man auch nicht!

      Bei einem Kollegen geht das einfach über nen Schalter. So teilt er Jedem hier mit, wenn er Feierabend macht! ;)

      Und ja, Kesstech ist von mir gut 20 KM entfernt!
      :nicken: Keine Angst, wir sorgen für den schlechten Ruf :nicken: