Problem mit Givi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Problem mit Givi

      Hallo zusammen,

      ich habe aktuell ein echtes Problem mit Givi. Man sollte ja meinen, dass es sich um einen seriösen Hersteller handelt.
      Leider ist das wohl nicht so. Kundenservice existiert in in deren Wortschatz nicht. Sowohl in Nürnberg ( an der Tür abgewiesen ) als auch in Italien interessiert das Problem niemanden. Nicht einmal vom Kommunikationsmanager bekam ich eine Antwort.
      Die Probleme gehen von 2 unpassenden Schrauben für die R1200GS vor 10 Jahren über wieder 2 zu lange Schrauben für die R1200RS jetzt im März zum eigentlichen Problem. Ich habe die Adapterplatte für mein TC gekauft. Leider ragt das TC einige Zentimeter in die Sitzfläche rein. Sitzen auf BMW in Presspassung. Bequemes o. gar sicheres Fahren sind so nicht möglich. Und bei Givi empfiehlt man mir ein neues o. kleineres TC ( kostet ja nur mein Geld) Das ist schlicht unverschämt.
      Bilder kann ich leider aktuell nicht einfügen, da mein Rechner defekt ist. Ich Versuche, das nachzuholen.
    • Die Schrauben sind angesichts des aufgerufenen Preises lediglich ärgerlich. Ich habe nomal genug davon da und kann die auch kürzen.
      Das grosse Problem ist, das in die Sitzfläche ragende Topcase. Das hat da nichts verloren. Weil da reicht auch der Platz auf der BMW R1200RS nicht aus um normal zu sitzen !! Leider sind die Bilder am Handy zu gross.
    • So. Jetzt die Bilder.

      Ich denke, man erkennt jetzt, worum es geht.

      Givi sagt, die Aufnahmepunkte sind ja seitens BMW so vorgegeben.

      Jaa, das streite ich auch nicht ab. Aber man könnte die Platte anders bauen. Etwas länger mit weiter hinten
      gelegenen Aufnahmepunkten für das TC.

      Und es hat sich niemand bei Givi die Mühe gemacht, sich dessen anzunehmen o. gar etwas konstruktives anzubieten.

      Die Konsequenz: wenn Givi - kauf per Internet dort ( nicht wie ich beim Händler auf Bestellung ) - und hau es denen um die Ohren, wenn es nicht passt ( kann und möchte ich bei meinem Händler nicht, Stadtler in Nürnberg. Da bin ich bisher immer sehr gut und sehr zuvorkommend bedient worden ! Und er kann da nichts dafür )
      Dateien
      • Schräglage.jpg

        (81,36 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Sitzbankende_1.jpg

        (39,88 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Sitzbankende_2.jpg

        (34,13 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • In das BMW Topcase passen keine 2 Klapphelme. Daher haben wir das Givi angeschafft.

      Die Adapterplatte müsste ca. 7 cm länger sein, dann wäre alles gut.

      Ich habe mir eine Adapterplatte für den Givi Adapter gebaut, der das TC eben um diese 7 cm nach hinten bringt.

      Givi mag sich da nicht kümmern. Die schieben es auf BMW und die vorgegebenen Aufnahmen, um von der eigenen , in meinen Augen falschen Konstruktion, abzulenken.

      Ich finde es einfach armselig, wie Givi einen da einfach stehen lässt, sich um keine Lösung bemüht, ehrlich gesagt nicht einmal zuhört.

      Da werde ich sicher nichts mehr kaufen.
    • Andi schrieb:

      ... Da werde ich sicher nichts mehr kaufen.

      So geht's mir mit Adidas! Ich hab' mir da ein paar Schuhe gekauft, die sind mir an den Zehen zu eng.
      Daraufhin habe ich Adidas angeschrieben. Da hab' ich bis jetzt noch keinen vernünftigen Lösungsvorschlag erhalten. Die werden den Schuh nicht abändern, sondern so weiter verkaufen!

      Wenn ich Zeit habe, mache ich Bilder davon.

      Merkst du was? ;)
      Marion :saint:
      Denken ist wie googlen ... nur krasser!
    • Zugegeben, Bekleidung ist schwierig. Die Erfahrung habe ich gerade erst mehrfach gemacht, dass man auf Grössenangaben nix geben kann.

      Germas. Handschuh 2 Grössen grösser gekauft, Meindl Sandalen jetzt im Urlaub im Werksverkauf in 43, die normal immer zu gross ist hier aber passen würde, nicht zu kriegen - normal habe ich 42 o. aber 41.
      Schubert C4 passt weder in meiner Grösse ( zu eng ) o. eine Grösse drüber ( zu weit ). Und ....

      Zugegeben könnte ein so grosser Hersteller wie adidas sicher dem Kunden entgegenkommen.

      Aber vielleicht sind wir als Einzelfall eben einfach zu klein.

      PS: momentan warte ich auch auf eine Antwort von Garmin, da hatte ich mit dem Camper Navi auf der Urlaubsfahrt einen kuriosen Total Blackout des Navi. Warte da seit Dienstag. Beim Motorradnavi kam da ein Feedback zumindest recht schnell.
    • Heute bin ich doch auf eine sehr interessante Bewertung auf Google Maps gestosssen.

      5 Sterne Bewertung für Givi Deutschland. Name des Users ist identisch mit dem MA ( Vertreib Innendienst ) der mich an der Tür abgewiesen hat und mir auch per Mail die unmögliche Antwort aus Italien unbereinigt weitergeleitet hat.

      Nur ein Schelm , der .... denkt. Oder aber wirklich kurioser Zufall.
    • dieMarion schrieb:

      Andi schrieb:

      ... Da werde ich sicher nichts mehr kaufen.
      So geht's mir mit Adidas! Ich hab' mir da ein paar Schuhe gekauft, die sind mir an den Zehen zu eng.
      Daraufhin habe ich Adidas angeschrieben. Da hab' ich bis jetzt noch keinen vernünftigen Lösungsvorschlag erhalten. Die werden den Schuh nicht abändern, sondern so weiter verkaufen!

      Wenn ich Zeit habe, mache ich Bilder davon.

      Merkst du was? ;)
      Für solche Fälle bietet Adidas doch einen Service an wo Du Dir den Schuh auf den Fuß schneidern lassen kannst. Ist dann allerdings etwas teurer.
      Wäre das nicht auch eine Idee für Givi. Individualisierte Adapterplatten für schwierige Fälle
    • dieMarion schrieb:

      Andi schrieb:

      ... Da werde ich sicher nichts mehr kaufen.
      So geht's mir mit Adidas! Ich hab' mir da ein paar Schuhe gekauft, die sind mir an den Zehen zu eng.
      Daraufhin habe ich Adidas angeschrieben. Da hab' ich bis jetzt noch keinen vernünftigen Lösungsvorschlag erhalten. Die werden den Schuh nicht abändern, sondern so weiter verkaufen!

      Wenn ich Zeit habe, mache ich Bilder davon.

      Merkst du was? ;)
      8o Das Epizentrum der Welt hat es offensichtlich noch nicht gerafft 8o
      :nicken: Keine Angst, wir sorgen für den schlechten Ruf :nicken:
    • Ich komme heute aus Südtirol zurück.

      Und ich bin dort vielen LAU, FÜ, N, A, und auch anderen Moppedfahrern begegnet am Campingplatz.

      Jaa, man unterhält sich auch und schaut sich die Maschinen an.

      Und da ist mir doch glatt gestern der Reiner begegnet, mit Nachnahmen Zufall.

      Sehr sympathischer Typ, weil doch da genau das verbaut war, was Gottgegeben ( BMW ) eben nicht möglich ist.
      KTM 1190. Siehe BIld.

      Genau das ist laut Givi bei der RS nicht machbar.

      PS: da muss ich mich schon stark am Kopf kratzen und bin mal gespannt auf die Ausflüchte.

      Das rechts der roten Linie fehlt bei mir eben.
      Dateien
      • Givi_KTM.jpg

        (99,96 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Zuerst einmal: Wer das über das Knie biegt - bitte nicht labern - machen.

      Ansonsten die qualifizierte Antwort vom Hersteller:


      So schaut eine E-Mail Antwort aus Italien aus - vom deutschen Vertrieb auch noch so wortwörtlich weitergeleitet.


      "
      Hallo Herr Schott,


      hier die offizielle Antwort aus Italien:


      GIVI hat das Design vom Topcase-Träger auf Basis von Original BMW Träger hergestellt.


      GIVI erkennt weder keine Art von Garantie für Produkten, die vom Benutzer modifiziert worden sind, noch stützt/bestätigt die Veränderung von unseren Produkten.


      Jede Veränderung auf diesem Produkt kann die korrekte Zweckmäßigkeit des Produktes beeinträchtigen und große Risiken mit dem Fahren vom Motorrad sich damit bringen und GIVI kann keine Verantwortung übernehmen.


      Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


      Mit freundlichen Grüßen


      cid:AF9115A3-233F-4687-8E10-56AED6D5B55F


      Florian Wening


      Vertrieb Innendienst


      PS: das lasse ich unkommentiert, weil es für sich selber spricht.
    • Update nach Nachfrage beim Händler:

      Zitat Online Katalog:


      "Spezifischer Alu Träger für MONOKEY Koffer / max. Zuladung 6 kg / Montage der Bremslichter und/oder der Fernbedienung nicht möglich / nur mit Original Topcase Träger montierbar (nicht im Lieferumfang enthalten)

      Topcase ist nah an der Soziusbank / Es kann zu Einschränkungen kommen.

      Eine Übersicht unserer MONOKEY Koffer finden Sie unter der Rubrik Produkte / Koffer.

      Wichtiger Hinweis:
      GIVI Produkte wurden für Fahrzeuge im originalen Zustand entwickelt. Die Kompatibilität mit Zubehörteilen anderer Hersteller wie z.B. Auspuffanlagen usw. kann nicht gewährleistet werden"

      Man beachte:
      Topcase ist nah an der Soziusbank / Es kann zu Einschränkungen kommen."


      Das ist wahrlich echte Grösse eines Herstellers. Es kann zu Einschränkungen kommen.

      Zumal ich genau das gleiche Problem vor 3 Wochen an einer 1000er Kawa an der Lorenzkirche feststellen konnte. NIcht ganz so gravierend wie bei mir .
      Der Fahrer ( ohne Sozia ) hat zumindest recht überrascht geschaut, als ich ihm das gezeigt habe.