Ist für 4.7. etwas bezüglich Demo geplant?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • die Bikergemeinde sollte sich doch nicht spalten lassen in liebe und böse Biker, auch wenn man selbst vielleicht die eine oder andere Präferenz hat.

      Eines sollte doch überhaupt nicht gehen, nämlich dass Autos mit Klappenauspuff oder LKWs, die nunmehr für Motorräder angedachten Lärmgrenzen problemlos überschreiten dürfen, Motorräder aber daheim bleiben sollen.

      United we win, divided we fall!

      Denkt mal ein bisschen nach
      jeder hat dumme Gedanken,
      der Weise verschweigt sie nur

      ;)
    • ingo schrieb:

      die Bikergemeinde sollte sich doch nicht spalten lassen in liebe und böse Biker, auch wenn man selbst vielleicht die eine oder andere Präferenz hat.

      Eines sollte doch überhaupt nicht gehen, nämlich dass Autos mit Klappenauspuff oder LKWs, die nunmehr für Motorräder angedachten Lärmgrenzen problemlos überschreiten dürfen, Motorräder aber daheim bleiben sollen.

      United we win, divided we fall!

      Denkt mal ein bisschen nach
      Echt? Gibts sowas ? Bikergemeinde? Denke gerade intensiv nach!
      Seit 40 Jahren sehe ich das nicht. Ich sehe nur "Spastel" und "Nicht Spastel"; letzterer auch gemeinhin als Motorrad- bzw. Tourenfahrer bekannt.
      Wobei fortgeschrittenes Alter und betreutes Fahren auch nicht abhält, zum Spastel zu werden, wie ich immer wieder auf meinen Reisen feststelle.

      Mir persönlich wäre es viel zu peinlich, mit einem, wie auch immer geartetem, Klappenauspuff (aka. Brülltüte) sowohl an Auto, LKW oder Moped herumzufahren.

      Kleine Begebenheit am Rande: Letzten Freitag war ich mit meinen beiden motorradfahrenden Töchtern an den Happuger Seeterassen. Aussergewöhnlich viele Biker an diesem Brückentag vor Ort, darunter ein "Predator".
      Er hatte sein Moped als Predatormoped umgestylt, also u.a. auch hinten zwei steil weit nach oben ragende Brülltüten. Er selbst war im befremdlichen Fahrkombi und Predatorhelm mit "Fransen" (wer es nicht kennt, bitte Onkel Goggel fragen) anwesend. Beim Wegfahren ließ er sein Kracherl auffrören und blickte dabei in die Besuchermenge. Meine Kinder konnten es nicht fassen, dass die Amöbe überhaupt einen Führerschein noch besitzen kann und er nicht in einer geschlossenen Abteilung sitzt. Wo ist da die Polizei, eine Frage die ich mir leider viel zu oft stellen muss.
      Mal absehen vom hochnotpeinlichen optischen Auftritt. Soweit auch zum Verständnis junger Frauen für junge Spastel.

      Sollte ich so eine vermutliche Amöbe menschlichen Ursprungs unter "Bikergemeinde" subsumieren?
    • Anscheinend muss ein Defizit an einer gewissen Stelle im Kopf, durch eine "Brülltüte" etc. ausgeglichen werden. :whistling:
      Kleine Begebenheit am Rande: Ich war vor einigen Tagen mit dem Fahrrad auf einem, belebten, OBI Parkplatz. Da ist einer mit einem Ford Mustang, mit Klappenauspuff, mindestes dreimal den Parkplatz auf und ab gefahren und hat dabei immer mehrmals das Gaspedal durchgetreten. Ich war dann so frei habe ihn angehalten und gefragt: "Wieviel cm Schwanz.....ver .....ung" so ein Klappenauspuff denn bringt? Erst hat er mich erstaunt angeguckt, dann einen roten Kopf bekommen und ist verschwunden. :sleeping:

      Man sollte diese "Spastel" oder wie man sie auch nennen mag, mal an einem Wochende zwingen, an einer beliebten Motorradstrecke, in einem angrenzenden Garten sitzen zu müssen. !
      It's nice to be a Preiß. It's higher to be a Bayer.
      But the best you can denk, is to be a Middlefrank.

      Gruß Karle

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Karle ()

    • Also ich hab ein Mopped, das eine Klappe vor dem Auspuff hat. Macht immer SurrSurr wenn ich die Zündung einschalte.
      Das ist auch das eine Mopped von den Fünfen, welches sich derzeit nicht mehr im Außenfern blicken lassen sollte.
      Der Herr Piaggio (ihr wisst schon... der Rollerhersteller meines Vertrauens) war so freundlich diesem Fahrzeug ein Standgeräusch von 107dB eintragen zu lassen.
      Aus Befürchtung vor Hörsturz und weil die Messscala der Geräte wohl nicht so weit reicht, wird von einer Geräuschmessung in aller Regel Abstand genommen.

      Achso... noch gar nicht erwähnt... der Auspuff und die Klappe sind original. Wie bei allen anderen Moppeds auch alles Serie. Wobei es mich schon juckt, diesen Auspuff zu manipulieren und da einen Eater reinzubasteln. Aber das wäre dann ja eine unerlaubte Modifikation der Auspuffanlage.... Tja.. wie mans macht...

      Und ja, als ich mir das Mopped gekauft habe vor rund 4 Jahren, war mein erster Blick auch nicht auf den Eintrag U.1 um herauszufinden, wie laut das Ding angegeben ist.
      Ich "Spastel" hab mich doch glatt von den Fahreigenschaften (die ich ein halbes Jahr zuvor mal für 20min getestet habe) und den guten Erfahrungen mit dem Vorgängermodell zum Kauf verleiten lassen.

      Aber irgendeiner muss ja der Böse sein. Heute halt mal ich.
      Gruss, Floh

      Siegen, stürzen oder Defekt vortäuschen - kann ich!

      It's not the speed that kills. It's the sudden stop.
    • Meine hat auch eine Klappe, was mir auf langen Touren schon mal lästig ist. Aber man kann mit ihr auch niedertourig durch Ortschaften fahren, ohne dass die Klappe offen ist. Es kommt halt auf den Fahrer an und welches Mitteillungsbedürfnis dieser hat. Ich habe mir dieses Modell ganz sicher nicht wegen der Auspuffklappe gekauft, sondern weil es für meinen Zweck das Geeignetste war. Ich sehe das mittlerweile leider so, dass der Hersteller damit einfach die Grenzwerte umgangen hat. Ähnlich wie beim Dieselskandal. Vielleicht sollte da mal das KBA tätig werden, dann würde vermutlich keine Klappe mehr bei einem Serienfahrzeug verbaut werden.


      Berni61 schrieb:

      Er hatte sein Moped als Predatormoped umgestylt, also u.a. auch hinten zwei steil weit nach oben ragende Brülltüten. Er selbst war im befremdlichen Fahrkombi und Predatorhelm mit "Fransen" (wer es nicht kennt, bitte Onkel Goggel fragen) anwesend.
      Ich beurteile Menschen nicht nach ihrem Aussehen. Wenn ihm das gafällt, soll er doch so herumfahren. Die Papageienkombis von manchen Sportfahrern gefallen mir auch nicht. Die Warnwestenfahrer auch nicht, usw.... Was soll das???

      Manche fahren auch mit Stollenreifen auf der Straße, obwohl sie nie im Gelände fahren. Die hört man auch schon von weitem. Sollte man das auch verbieten? Ich würde mir etwas mehr Toleranz unter den Motorradfahrern wünschen. Kann doch jeder tun, was ihm gefällt, solange er sich an die Vorschriften hält und niemand mehr als nötig belästigt.

      Ich bin auch gegen manipulierte Auspuffanlagen und Leute, die mit hoher Drehzahl die Aufmerksamkeit auf sich lenken müssen. Auch bin ich gegen ein generelles Fahrverbot für Motorräder, aber ich verstehe auch die Anwohner, die an stark befahrenen Straßen leben.

      Gruss Carlos
    • @gumyQ
      Touche!

      Eigentlich wollte ich mich aus solchen Diskussionen heraushalten, aber....so kurz wie möglich.
      Zur Erinnerung, es wurde eine Gesetzesvorlage zu einem Sonn- und Feiertags-Fahrverbot für Motorräder im Bundesrat auf Initiative von NRW (Laschet) wg. der Lärmentwicklung eingebracht. Das ist jetzt so. Hier jetzt über die Begründung zu diskutieren ist m.E. müßig.

      Fakt ist, dass es im Rahmen der Harmonisierung de EU-Rechts plötzlich, in Auswirkung auf die STVZO, möglich war, Teile an/einzubauen, für die man vorher niemals eine Genehmigung (TÜV) bekommen hätte. U.A. auch für Auspuffanlagen. Die meisten von euch haben keine Ahnung, wie sehr man z.B. in den 80ern hierzulande diesbezüglich auf der Hut sein musste.

      Die sogenannten "manipulierten" Auspuffanlagen sind meistens keine, sondern vollkommen legal mit Zulassung. Es gibt natürlich Ausnahmen von Bikern, denen der Krawall nicht genug ist und die glauben, daran noch rumpfriemeln zu müssen.

      Wenn ich also ein nach EU-Recht vollkommen legales Fahrzeug betreibe, kann es nicht sein, dass ein Mitgliedsstaat ein landesweites Fahrerbot an bestimmten Tagen für nicht gewerbliche Fahrzeuge aus den genannten Gründen verhängt.

      Man kann selbstverständlich für regional begrenzte Gebiete derartige Fahrverbote verhängen, Kurzonen, Krankenhäuser, Unfallschwerpunkte, usw., aber nur gut begründet und nicht flächendeckend. Damit werden wir leben müssen.

      Aber, hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

      Meine Meinung: Demos sind antiquiert, in den Sozialen Medien erreicht man heutzutage mehr.

      By the way: Als normaler Mensch gibt es in diesem Land zwei Dinge denen Du nicht entkommst, der Tod und das Finanzamt. Bei Politikern kommt noch ein dritter Faktor hinzu: Wahlen! Der dezente Hinweis, dass in Deutschland 4 Mio Motorräder zugelassen sind, könnte evtl. helfen.

      Nix für ungut

      Sigi
      Als Rennfahrer fände ich Windschatten Sch....! Warum ? - Weil dann mindestens einer vor mir ist.
    • Carlos schrieb:

      Meine hat auch eine Klappe, was mir auf langen Touren schon mal lästig ist.

      Deguello schrieb:

      Die sogenannten "manipulierten" Auspuffanlagen sind meistens keine, sondern vollkommen legal mit Zulassung. Es gibt natürlich Ausnahmen von Bikern, denen der Krawall nicht genug ist und die glauben, daran noch rumpfriemeln zu müssen.

      Wenn ich also ein nach EU-Recht vollkommen legales Fahrzeug betreibe, kann es nicht sein, dass ein Mitgliedsstaat ein landesweites Fahrerbot an bestimmten Tagen für nicht gewerbliche Fahrzeuge aus den genannten Gründen verhängt.
      Finde es in der Hinsicht so meschugge, dass man so manches aktuelles Motorrad nicht mit der Serienauspuffanlage auf mancher Rennstrecke bewegen darf, da bei Vollast zu laut, aber im öffentlichen Strassenverkehr.
      Sh. Sachsenring, da wird einem auch schon mal eine Akrapovic Anlage für das Renntraining geliehen, weil die in diesem Fahrzustand leiser ist als das Serienteil.

      Ich habe gedacht ich werde nicht mehr, als ich das gelesen habe.

      Es gehören halt einfach die Zulassungsvorschriften angepasst, damit die Hersteller nicht so ein weites Feld haben um sich auszutoben wie es Ihnen beliebt.

      Und ja, natürlich bestimmt trotzdem noch der Fahrer, in welchem Gang und Lastbereich er sein Motorrad bewegt.
    • EnduroMichl schrieb:

      ....
      Und ja, natürlich bestimmt trotzdem noch der Fahrer, in welchem Gang und Lastbereich er sein Motorrad bewegt.
      Das ist der entscheidende Satz/Punkt. Ich würde den Satz noch ergänzen wollen ... in welchem Gang und Lastbereich und wo er sein Motorrad gerade bewegt. Würde sich darüber, jeder Fahrer, entsprechend Gedanken machen und sich angemessen verhalten, hätten wir diese Diskussion über beabsichtigte Fahrverbote nicht, in diesem Ausmaß. Jeder dieser "Spastler" sollte sich mal in die Situation der betroffenen Anwohner versetzen, was diese aushalten müssen, bevor er unüberlegt am Gashahn dreht. !
      It's nice to be a Preiß. It's higher to be a Bayer.
      But the best you can denk, is to be a Middlefrank.

      Gruß Karle